Kurzzeitig fixiert

kurzfixiert
  • Beschreibung
  • Mehr

unverkäuflich

 

Eine Arbeit für die manufactum2013

Filz, Kulturgüter aus Holz, Stacheldraht

.
.
.
.
.
.
.
.
.
Material:
Kulturgüter aus nachwachsendem Rohstoff Holz  und  selbst
hergestelltem Filz aus Wolle von Merino- und Bergschafen.
Maße:
ca. 1 m³     = 1m / 0,8 m / 1,2m
Titel der Arbeit:
" kurzzeitig fixiert"
Beschreibung:
Alle von uns hergestellten Kulturgüter, die aus natürlichen Werkstoffen
erstellt wurden, sind genau genommen nur eine temporäre Verschiebung
des unaufhaltsamen natürlichen Prozesses des Verfalls.
Aus der Natur geboren, werden all diese Stoffe schließlich und endlich
irgendwann durch Modifikationsmechanismen wie Zerfall und Zersetzung (
z.B. Holzwurm / Fäule u.s.w. ) wieder von der Natur  zurück geholt.
Und das ist auch gut so.
Die Arbeit entstand aus einer Meditation zur alltäglichen Arbeit als
Sachverständiger für Holzschutz heraus.
Bei meiner gestalterischen Tätigkeit in der mit meiner Frau gemeinsamen
geführten "Kunsthandwerkstatt - FilzWerk" musste ich diesen, schon
lange in mir brodelnden Gedanken einfach einmal in Filz und Holz
fixieren.
Die Arbeit symbolisiert durch den Filz, wie die Natur sich langsam aber
unaufhaltsam ihre Materie zurückholt und ist  Appell und gedanklicher
Anstoß zur Verwendung von nachwachsenden, natürlichen Werkstoffen.